Das Heimatmuseum Küssnacht am Rigi

Das Heimatmuseum gibt einen Einblick in das Leben und die Geschichte der Landschaft Küssnacht am Rigi. Urgeschichtliche Funde, Ober- und Grundbesitzer im Mittelalter, Kantonstrennung 1831 sind ebenso dargestellt wie Ereignisse aus der neueren Zeit, z.B. das Projekt einer Ballonbahn von Immensee auf die Rigi oder der tragische Unfall der belgischen Königin Astrid 1935. Die beiden bekanntesten Volksbräuche werden in einer Tonbildschau sehr eindrücklich dargestellt: Das Klausjagen und die alle sechs Jahre stattfindende Sennenchilbi.

Das Heimatmusem hat Mitte Oktober die Ausstellungssaison 2019 beendet.

Wir freuen uns, Sie wieder ab Anfang April 2020 im Heimatmuseum bei der Kirche St. Peter und Paul im Küssnachter Unterdorf begrüssen zu dürfen.